Leistungsträger

 
         e-hoi GmbH & Co. KG
         Taunusstr. 21
         D-60329 Frankfurt

Kreuzfahrt östliche Karibik

Eine Kreuzfahrt in der östlichen Karibik ist ein Traum für alle Kreuzfahrt Fans: viele kleine Inseln mit schönen Traumstränden und glasklarem Wasser einladend zum Tauchen oder Schnorcheln. Curaçao, Puerto Rico, Saint Martin (St. Maarten), Britische Jungferninseln, Bonaire, Grenada, Aruba, Amerikanische Jungferninseln, Antigua und Barbuda sind nur einige der Reiseziele der großen Kreuzfahrtschiffe wie Aida Aura und Aida Vita Clubschiffe, Freedom of the Seas, Vision of the Seas, Mariner of the Seas, Adventure of the Seas, Independence of the Seas oder Queen Mary 2. Und das Beste daran: als Frühbucher oder Lastminute bekommen Sie viele preiswerte Kreuzfahrten als günstige Sonderangebote schon ab z.B. 659 Euro für 8 Tage Kreuzfahrt in der östlichen Karibik ohne Flug ab Port Canaveral.

Andere bekannte Destinationen für die Kreuzfahrtschiffe in der Karibik sind die Insel Anguilla, Barbados, Dominica, Guadeloupe, Isla Margarita, Martinique, Montserrat, Navassa, Niederländische Antillen, Saint-Barthélemy (St. Barts), Sint Eustatius, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago und die Turks- und Caicosinseln.

Kreuzfahrtschiffe und Reedereien, die die Karibik im Programm anbieten

Die Karibik ist ein beliebtes Reiseziel für Kreuzfahrten aller Preisklassen: von der kurzen 7-tägigen Karibikkreuzfahrt bis hin zu der 21-tägigen Luxuskreuzfahrt durch die östliche, westliche und südliche Karibik.
Luxuskreuzfahrten in der Karibik mit bester Bewertung: - die Schiffe "Sea Cloud" und "Sea Cloud II" von der Reederei Sea Cloud
- die Luxus Kreuzfahrtschiffe Seabourn Spirit, Legend und Pride von Seabourn
- die Luxusschiffe Silver Cloud und Silver Shadow von dem Kreuzfahrtanbieter Silversea
- die Luxuskreuzfahrtschiffe Queen Mary 2 und die Queen Victoria (Cunard)
- das 5 Sterne plus Schiff MS Europa von der Kreuzfahrtreederei Hapag-Lloyd
Andere ausgewählte Kreuzfahrtschiffe in der Karibik:

Royal Caribbean mit den Schiffen:

Independence of the Seas, Explorer of the Seas, Vision of the Seas, Jewel of the Seas, Mariner of the Seas, Serenade of the Seas, Navigator of the Seas, Grandeur of the Seas, Independence of the Seas, Liberty of the Seas, Adventure of the Seas, Freedom of the Seas, Enchantment of the Seas, Oasis of the Seas, Monarch of the Seas (Royal Caribbean)

Royal Clipper (Star Clippers): traumhafte Schiffsreisen

Eine andere Art von Kreuzfahrten bietet Star Clippers mit dem Segelschiff Royal Clipper

Celebrity Cruises: Seereise Angebote

Mit den Kreuzfahrtschiffen Century, Summit, Mercury, Solstice, Constellation, Galaxy, Infinity, Equinox von Celebrity Cruises

Die wichtigste Kreuzfahrt Häfen für Ihre Urlaubsreise in der Karibik

  • Miami, Fort Lauderdale und Port Canaveral an der Westküste Floridas in USA
  • San Juan in Puerto Rico
  • Santo Domingo und La Romana in der Dominikanischen Republik

Kreuzfahrt in der Karibik: beste Reisezeit / Reisewetter

Die Karibikregion(sowohl der östliche als auch der westliche Teil) ist eigentlich eine Ganzjahresregion, wobei die Regenzeit von Juni bis Dezember und die Trockenzeit von Januar bis Mai dauert. Achten Sie bitte bei der Seereise unbedingt auf die Hurrikanzeit von Mitte Juli bis Ende Oktober.

Östliche Karibik: Inseln und Länder für Ihre nächste Kreuzfahrt

Amerikanische Jungferninseln (engl. United States Virgin Islands)

Inselgruppe der Kleinen Antillen in der Karibik, östlich von Puerto Rico, bestehend aus den drei Inseln: Saint Croix, Saint John und Saint Thomas

Hauptstadt: Charlotte Amalie
Amtssprache: Englisch

Anguilla

eine der Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen in der Karibik, östlich von Puerto Rico. Anguilla ist ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs.

Hauptstadt: The Valley
Amtssprache: Englisch

Antigua und Barbuda

Die Inseln Antigua und Barbuda liegen zwischen dem Nordatlantik und der Karibik, südöstlich von Puerto Rico.

Hauptstadt: Saint John's
Amtssprache: Englisch

Aruba

die kleinste der drei ABC-Inseln(Aruba, Bonaire, Curaçao) in der südlichen Karibik, nördlich von Venezuela.

Hauptstadt: Oranjestad Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu (seit 2004)

Barbados

Barbados ist eine karibische Insel im Osten der kleinen Antillen.

Hauptstadt: Bridgetown
Amtssprache: Englisch

Bonaire

Die karibische Insel Bonaire liegt östlich von Aruba und gehört geographisch zu den kleinen Antillen und politisch zu den Niederländischen Antillen. Bonaire ist die zweitgrößte Insel innerhalb der ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curaçao) und bietet eine paradisische Unterwasserwelt zum Tauchen.

Inselhauptstadt: Kralendijk
Verwaltungshauptstadt der Niederländischen Antillen: Willemstad auf Curaçao
Amtssprache: niederländisch
Umgangssprache: Papiamentu (Mischung aus Portugiesisch, Spanisch, Englisch und Niederländisch)

Britische Jungferninseln (engl. the British Virgin Islands)

Die Britischen Jungferninseln sind eine Inselgruppe der Kleinen Antillen in der Karibik, östlich von Puerto Rico. Die Britischen Jungferninseln bestehen aus den Inseln Tortola, Virgin Gorda, Anegada, Jost Van Dyke, Beef Island, Cooper Island, Ginger Island, Norman Island, Peter Island, Salt Island und weitere kleine Inseln um den Sir-Francis-Drake-Kanal.

Hauptstadt: Road Town
Amtssprache: Englisch

Curaçao

Die größte Insel der Niederländischen Antillen in der Karibik. Curacao befindet sich nördlich von Venezuela und nordöstlich von Kolumbien, westlich von Curaçao liegt die benachbarte Aruba Insel und östlich die Bonaire Insel. Die Insel Curacao gehört zu den Niederländischen Antillen und geographisch zu den Inseln unter dem Winde(engl. Leeward Antilles, span. Islas de Sotavento). Südöstlich von Curacao liegt die unbewohnte Insel "Klein Curacao", die ein Karibikparadies für alle Taucher bietet.

Die drei Inseln Aruba, Bonaire und Curacao bezeichnet man oft auch als ABC-Inseln.

Dominica

Dominica liegt in der östlichen Karibik zwischen den Karibikinseln des französischen Übersee-Departements Guadeloupe im Norden und Martinique im Süden und ist Teil der kleinen Antillen. Dominica bildet einen eigenständigen Mitgliedstaat des Commonwealth of Nations und ist nicht zu verwechseln mit der "Dominikanischen Republik".

Hauptstadt: Roseau
Amtssprache: Englisch

Grenada

Die Insel Grenada liegt im südöstlichen Teil der Karibik, ist Teil der kleinen Antillen und gehört geographisch zu den Inseln über dem Winde. Der Inselstaat Grenada bildet einen eigenständigen Mitgliedstaat des Commonwealth of Nations.

Hauptstadt: St. George's
Amtssprache: Englisch

Guadeloupe (französisches Übersee-Departement)

Guadeloupe besteht aus mehreren bewohnten und unbewohnten Inseln in der östlichen Karibik und gehört geographisch zu den Kleinen Antillen und den Inseln über dem Winde. Politisch ist Guadeloupe ein vollintegrierter Teil vom Frankreich und damit auch Teil der Europäischen Union. Zusammen mit der Insel Martinique bildet es die Französischen Antillen.

Guadeloupe besteht aus den zwei Hauptinseln Basse-Terre und Grande-Terre, sowie den kleineren Marie-Galante, La Désirade, Îles de la Petite Terre und der kleinen Inselgruppe der Îles des Saintes.

Hauptort: Basse-Terre
Amtssprache: Französisch

Isla Margarita (Venezuela)

Die Isla de Margarita liegt im Südosten der Karibik und gehört zu Venezuela. Geographisch gehört die Insel zu den Kleinen Antillen.

Die Isla de Margarita ist ein berühmtes Ziel für Luxusreisen in der Karibik mit wunderschönen Stränden und Hotels. Besonders empfehlenswert sind dabei die Playa el Agua und Playa Parguito Strände im Nordosten der Insel. Auf Isla Margarita befindet sich auch das weltberühmte Windsurf-Paradies El Yaque. Die größte Stadt der Insel Porlamar liegt im Südosten von Isla Margarita. Vom Hafen Punta de Piedras können Sie mit der Fähre nach Puerto de la Cruz auf dem Festland fahren.

Martinique

kleine Insel in der oestlichen Karibik, geographisch Teil der kleinen Antillen und den Inseln über dem Winde. Martinique ist ein französisches Überseedepartement und daher ein vollintegrierter Teil von Frankreich und Teil der Europäischen Union. Nördlich und unweit von Martinique befindet sich die karibische Insel Dominica und südlich die St. Lucia Insel.

Amtssprache: Französisch

Montserrat

Montserrat ist eine kleine Insel in der östlichen Karibik und Teil des Überseegebiets vom Vereinigten Königreich. Nordöstlich liegt Antigua und Barbuda und südöstlich die Guadeloupe Insel.

Ein Inselteil wurde durch den Ausbruch des Soufrière Hills Vulkans verwüstet und verlassen, darunter auch der einzige Flughafen der Insel. Die Hauptstadt Plymouth wurde 1997 aufgrund der Vulkanausbrüche offiziell verlassen und ein vorläufiger Regierungssitz in Brades im Norden errichtet.

Regierungssitz: Brades
Amtssprache: Englisch

Navassa

kleine unbewohnte Insel in der westlichen Karibik südlich von Kuba. Die karibische Insel liegt zwischen Haiti und Jamaika. Auf der Insel existieren keine natürlichen Süßwasserquellen.

Niederländische Antillen

Die Niederländischen Antillen bestehen aus fünf bewohnten und mehreren unbewohnten Inseln im Südosten der Karibik. Geographisch werden die Niederländischen Antillen in Inseln unter dem Winde und Inseln über dem Winde gegliedert.

Inseln unter dem Winde:
Curaçao (mit Klein Curaçao)
Bonaire (mit Klein Bonaire)

Inseln über dem Winde:
Saba
Sint Eustatius
der Südteil von Saint Martin (der Nordteil ist französisch)

Die Niederländischen Antillen sind Teil der Kleinen Antillen in der Karibik und gehören politisch neben Aruba zu dem niederländischen Überseegebiet. Die karibischen Inseln sind attraktive Reisedestination für Luxusurlaub und Kreuzfahrten der bekanntesten Reedereien aus USA und Europa.

Hauptstadt: Willemstad
Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu, Englisch
Stromnetz: 110 V / 60 Hz

Puerto Rico (englisch: Commonwealth of Puerto Rico, spanisch: Estado Libre Asociado de Puerto Rico)

Inselstaat in der östlichen Karibik bestehend aus den Inseln Puerto Rico, Vieques, Culebra, Culebrita, Desecheo, Palomino, Mona, Caja de Muertos und Monito.

Puerto Rico ist die östlichste und kleinste Insel der Großen Antillen und Teil der US-amerikanischen Außengebiete. Der Seehafen San Juan in Puerto Rico zählt zu den größten Häfen Lateinamerikas.

Puerto Rico ist eine attraktive Reisedestination in der Karibik für viele US-Amerikaner und Europäer.

Hauptstadt: San Juan
Amtssprache: Spanisch, Englisch

Saint-Barthélemy (St. Barts)

Die Insel St. Barts ist Teil der kleinen Antillen im östlichen Teil der Karibik und eine Lieblingsdestination für Karibikurlaub und Kreuzfahrten der gehobenen Klasse. Viele wichtigen Kreuzfahrt Reedereien bieten auch St. Barts im Programm.

Hauptstadt: Gustavia
Amtssprache: Französisch

Saint Martin (St. Maarten, niederländisch: Sint Maarten)

Die kleine Insel liegt im östlichen Teil der Karibik und ist in zwei Hälften geteilt: Der Nordteil gehört zu Frankreich und der Südteil der Insel gehört zum Königreich der Niederlande. Geographisch gehört Saint Martin (St. Maarten) zu den Inseln über dem Winde.

Der französische Nordteil Saint Martin ist Teil der Europäischen Union und daher ist der Euro auch das offizielle Zahlungsmittel in Saint Martin.

Nordteil:

Hauptstadt: Marigot
Amtssprache: Französisch

Südteil:

Hauptstadt: Philipsburg
Amtssprache: Niederländisch, Englisch, Papiamentu

Sint Eustatius

Sint Eustatius ist eine kleine Insel im östlichen Karibik, Teil der Niederländischen Antillen und zusammen mit den beiden Inseln Saba und Sint Maarten gehört geographisch zu den Inseln über dem Winde. Politisch gehört Sint Eustatius zu dem Königreich der Niederlande.

Hauptstadt: Oranjestad

St. Kitts und Nevis (engl. Saint Kitts and Nevis)

zwei kleine Insel im Osten der Karibik, Teil der Kleinen Antillen. St. Kitts und Nevis ist ein unabhängiger Staat im Commonwealth of Nations.

Hauptstadt: Basseterre
Amtssprache: Englisch

St. Lucia

kleine Insel im östlichen Teil der Karibik. Die benachbarten Insel sind St. Vincent und Martinique. St. Lucia gehört zu den Kleinen Antillen und ist Teil der Windward Islands und der Inseln über dem Winde.

Hauptstadt: Castries
Amtssprache: Englisch

St. Vincent und die Grenadinen

unabhängiger Staat in der östlichen Karibik. St. Vincent und die Grenadinen bestehen aus der Hauptinsel St. Vincent und weitere 32 Inseln der nördlichen Grenadinen.

Hauptstadt: Kingstown
Amtssprache: Englisch

Trinidad und Tobago

Trinidad und Tobago sind zwei Inseln in der südöstlichen Karibik, an der Grenze zwischen dem Atlantik und der Karibik und in der Nähe von Venezuela.

Hauptstadt: Port-of-Spain
Amtssprache: Englisch

Turks- und Caicosinseln (Turks & Caicos)

Die Caicos Inseln und den Turks Inseln sind zwei kleine Inselgruppen südöstlich von Bahamas und nördlich von Haiti im westlichen Teil der Karibik. Die Turks- und Caicosinseln sind beliebte Destination für Segeln und Luxuskreuzfahrten.

An die Karibik grenzende Staaten

  • Belize
  • Costa Rica
  • Guatemala
  • Honduras
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Nicaragua
  • Panama
  • Venezuela
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Die östliche Karibik eignet sich perfekt für Heiraten unter Palmen, Flitterwochen, Segeln/Segeltörn, Kreuzfahrt oder einfach Badeurlaub am Karibikstrand. Viele Angebote können Sie dabei im Reisebüro auch als Pauschalreise mit z.B. All inclusive buchen. Billig ist die Karibikreise nicht, trotzdem bekommen Sie günstige last minute Kreuzfahrten als Sonderangebote online ohne Flug schon ab ca. 600 Euro für 7 tägige Rundreise. Der Preisvergleich online lohnt sich. Die Flugdauer von Deutschland aus zur Karibik dauert ca. 8 bis 11 Stunden.

Tipps:
Alle Ausflüge zur Ihrer Kreuzfahrt am besten vorher buchen und die Sehenswürdigkeiten günstig geniessen.
Viele Kreuzfahrten in der östlichen Karibik halten oft auch in Südamerika an.


 
Copyright © 2018 Kreuzfahrt Sonderangebote vergleichen und sparen. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.